Bewerbungsphase für Work & Travel-Programm der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft startet

21. Oktober 2016

In Kooperation mit der kanadischen Botschaft in Berlin und vielen langjährigen Partnern in Kanada organisiert die Die Deutsch-Kanadische Gesellschaft e.V. (DKG) bereits seit 1965 ein sehr erfolgreiches Work & Travel Programm für deutsche Studierende. Die DKG ist damit einer der erfahrensten Anbieter am Markt und bietet Vermittlungsleistung ausschließlich für Kanada an. Bisher haben über 3.000 Studierende erfolgreich an diesem Programm teilgenommen. Zahlreiche Absolventen sind heute beruflich außerordentlich erfolgreich und bewerten den Kanada-Aufenthalt als Meilenstein in ihrer Biographie. Viele sind noch heute Teil des deutsch-kanadischen Netzwerks.

Mit dem Work & Travel-Programm wird deutschen Studierenden die Möglichkeit gegeben, Kanada aus der Perspektive des Alltagslebens kennen zu lernen. Die Teilnehmer sollen in den Sommersemesterferien (Mitte Juli bis Mitte Oktober) 6 bis 8 Wochen in Kanada arbeiten und anschließend noch das Land bereisen.

Québec bekommt hohen Besuch: Queen Mary ankert in La Baie

18. Oktober 2016

In der vergangenen Woche ankerte erstmals die Queen Mary 2, eines der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, in La Baie in Québec. Das Flaggschiff der britischen Reederei Cunard Line wurde mit viel Jubel und einem Festprogramm empfangen, denn bisher hat noch kein Kreuzfahrtschiff dieser Größenordnung den Weg in die ostkanadische Provinz gefunden. Ein voller Erfolg für das maritime Québec.

Kreuzfahrten auf dem Sankt-Lorenz-Strom erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit und so wurden viele Häfen in Québec auf die steigenden Passagierzahlen ausgerichtet und in den letzten Jahren sukzessive ausgebaut. Namhafte Reedereien wie Royal Carribean International, Norwegian Cruise Line, Princess Cruises, Cunard Line aber auch Aida und Hapag Lloyd Cruises sind von Anfang Mai bis Ende Oktober auf den unterschiedlichsten Touren unterwegs.

Ab Oktober gilt für Kanada: Keine eTA – keine Einreise

05. August 2016

 

Mit dem Ende der Übergangsfrist zur Einführung der eTA weist Destination Canada auf Besonderheiten hin  

Zur Einführung der Electronic Travel Authorization (eTA) am 15. März 2016 gewährte Kanada eine Übergangszeit, die eine Einreise ohne eTA ermöglichte. Diese endet am 30. September 2016. Danach ist eine Einreise nur mit gültiger eTA möglich. Ab Oktober ist die Regel für den Trip nach Kanada einfach: Keine eTA – keine Einreise. Die bisherige Übergangsfrist, auch ohne eTA in das Land des Ahornblatts einreisen zu dürfen, endet am 30. September. Wer den eTA-Antrag stellen möchte, kann dies ganz einfach selbst erledigen. Destination Canada informiert, worauf dabei geachtet werden sollte:

Die eTA muss vor Reiseantritt beantragt werden

Der eTA-Antrag ist eine einfache Online-Formalität, die in der Regel innerhalb weniger Tage abgeschlossen ist. Die Einreisegenehmigung sollte rechtzeitig vorab beantragt werden, und ist erforderlich für alle Reisenden, für die keine Visumpflicht besteht. Dazu zählen auch deutsche Staatsbürger.

Vorsicht bei Drittanbietern

Der Onlineantrag wird bei der Einwanderungsbehörde (Department of Citizenship and Immigration Canada) gestellt, die Gebühr beträgt sieben Kanadische Dollar (zurzeit etwas weniger als fünf Euro). Der Antrag kann auch über Drittanbieter eingereicht werden. Destination Canada warnt allerdings vor Firmen, die eine erheblich höhere  Gebühr verlangen und weist darauf hin, dass diese Extra-Gebühren nicht von der Einwanderungsbehörde erhoben werden.

Bargeld und Kreditkarten weg in Kanada: So kommen Sie an Geld

22. Juli 2016

Ob im Wohnmobil, mit dem Motorrad oder in einer Reisegruppe - eine Reise durch die abwechslungsreiche Landschaft Kanadas ist ein Erlebnis für die Ewigkeit. Doch das unbeschwerte Urlaubsgefühl ist schnell verflogen, wenn die Brieftasche plötzlich verschwindet. Ob gestohlen oder verloren, ist erst einmal zweitrangig. Denn oft sind mit der Brieftasche nicht nur wichtige Dokumente und Kreditkarten weg, sondern auch die kompletten Barmittel. Wer ohne Reisegruppe in Kanada unterwegs ist, steht nun vor einem ernsten Problem. Denn ohne Bargeld ist eine Weiterreise kaum möglich und durch den Verlust von Kreditkarten gibt es keine Möglichkeit, einfach Geld am Automaten abzuheben. In solch einer Situation heißt es: Ruhe bewahren! Zunächst gilt es, finanzielle Folgeschäden zu vermeiden. Danach geht es um mögliche Optionen, um auch in einem entfernten Land wie Kanada an Geld zu kommen.

Bei Verlust Karten sperren lassen!

Wenn das Portemonnaie nach intensiver Suche nicht mehr aufzufinden ist, sollten im ersten Schritt die darin enthaltenen Bank- und Kreditkarten gesperrt werden. So wird verhindert, dass die Karten von Fremden als Zahlungsmittel verwendet werden und dem Karteninhaber ein finanzieller Schaden entsteht. Für diesen Zweck steht unter der Telefonnummer 116 116 ein Sperr-Notruf bereit, der 7 Tage die Woche und 24 Stunden täglich erreichbar ist. Bei Anrufen aus den USA und Kanada ist der Nummer die Ländervorwahl "011-49" für Deutschland voranzustellen. Um eine Karte sperren zu lassen, sind nur wenige Angaben erforderlich. Wichtig ist jedoch, das Telefonat mit Uhrzeit und Namen des Gesprächspartners zu dokumentieren. So sind Urlauber bei späteren Haftungsfragen auf der sicheren Seite. Nach dem Sperren der Karten ist der Gang zur Polizei ratsam.

Diebstahl bei Polizei anzeigen

Leseprobe

download_leseprobe

360° medienshop

Kanada, Australien, Neuseeland: Bücher, Kalender, DVDs und 360°-Einzelhefte bestellen Sie in unserem neuen Shop!

Leserfoto-Kalender Kanada 2018

Bestellen Sie den Leserfoto-Kalender 2018 (Format: 500 mm x 350 mm, Ansicht aller Kalenderblätter und Bestellmöglichkeit hier) zum Preis von 24,95 €, innerhalb Deutschlands keine zusätzlichen Versandkosten, andere Länder jeweils 3,00 € zusätzlich. Versand risikolos mit beigelegter Rechnung!

Blockhaus in der Einsamkeit

E-Book "Ein Blockhaus in der Einsamkeit - Kanadas Wildnis als Lebensweg" für 9,99 € ab sofort u.a. hier erhältlich.

Als gedrucktes Exemplar (16,95 €) erhalten Sie es in unserem Shop.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren 360° Faszination Kanada Aktuell Newsletter an! Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Berichte, News, Bilder und mehr aus Kanada.

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.