Ontario: Natürliche Nachtlager zum Träumen

18. Mai 2018

Ob im Baumhaus, im Luxuszelt oder in der mobilen Wohnung auf Land und Wasser - Ontario lädt in der freien Natur zum Träumen ...

Camping, Glamping, Cruising! Unmöglich, sich nur tagsüber an Ontario Natur sattzusehen. Gut möglich jedoch, Hotelbett gegen „Feldbett“ zu tauschen: Während Zielsuchende sich Wohnwagen oder Hausboot mieten, um dort zu träumen, wo auch immer es auf der Reise gerade am besten gefällt, nächtigen Freigeister im luxuriösen Zelt auf festem Boden. Wer sich indes zurück in die Kindheit sehnt, trifft im Süden der Provinz auf ein ganz besonderes Baumhaus.

Liegen im Luxus: Ganz schön verlockend, hier den ganzen Tag nur im Bett zu liegen, wäre aber schade, denn schlägt man den Vorhang zurück, wird der Blick frei auf die malerische Long Point Bay. Die Glamping Unterkünfte von Long Point Eco-Adventures zaubern mit einem Design angelehnt an die afrikanische Wildnis einen Hauch des schwarzen Kontinents nach Kanada. Ein waschechtes Naturerlebnis bereiten die Duschen im Freien. Auch Wild Exodus Travel schlägt die Glamour-Zelte auf: Mitten im 60 Millionen Jahre alten borealen Nadelwaldgebiet wartet nach einem Tag voller Wander- und Kanuabenteuer ein luxuriöses Zelt unter dem Sternenhimmel. Nicht ganz so luxuriös, aber durchaus behaglich, übernachten Naturliebhaber in oTENTiks , einer Mischung aus Zelt und Holzhütte. Ontarios Nationalparks bieten diese Unterkünfte mit stabilem Holzboden und einem Dach aus wasserdichter Zeltplane für bis zu sechs Personen an.

Percé Geopark wird erster UNESCO Global Geopark in Québec

03. Mai 2018

 

Der „Géoparc de Percé“ in der ostkanadischen Provinz Québec erhielt für seine geologische und landschaftliche Bedeutung von der UNESCO die renommierte Auszeichnung UNESCO Global Geopark. Die Stadt Percé beherbergt auf ihrem Territorium nun den ersten UNESCO-Welt-Geopark in Québec und den dritten in Kanada.

Der Geopark liegt im östlichen Teil der Gaspé-Halbinsel im Osten Québecs. Wahrzeichen des Geoparks ist der Rocher Percé – ein 88 Meter hoher sowie 438 Meter langer Kalksteinfelsen, der nur bei Ebbe zu Fuß zu erreichen ist. Ein rund 15 Meter hoher Torbogen im Felsen ist eines der beliebtesten Fotomotive der Provinz. Seit Mitte 2017 können Besucher von einer in 200 Meter Höhe schwebenden Glasplattform einen außergewöhnlichen Blick auf den Felsen und den gesamten Geopark genießen.

Indigene Fashion Week in Toronto

14. April 2018

Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren indigene Designer ihre Kreationen

Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Haut, Mode, Schmuck

Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO) in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode. In den Workshops können Besucher selbst aktiv werden: Die traditionelle Handwerkskunst der indigenen Völker, Indigo-Färbetechniken der Tuscarora-Nation, Weben von Navajo-Teppichen oder die feine Perlenstickerei der kanadischen Dene-Nation stehen auf dem Programm. Der dazugehörige Modemarkt präsentiert Wohnaccessoires und handgefertigten indigenen Schmuck zum Kauf.

Calgary Stampede: Western-Spektakel der Extraklasse

11. April 2018

 

Für zehn Tage im Juli lädt der Wilde Westen Kanadas zur größten Outdoor-Show der Welt. Bei der Calgary Stampede feiern über eine Million Besucher den Mythos der Cowboy-Vergangenheit mit Rodeos, Planwagenrennen, Paraden und spektakulären Shows.

Die Canada Exhibition and Stampede, die in diesem Jahr vom 6. bis zum 15. Juli bereits zum 106. Mal nach Calgary lockt, ist das größte Festival der Stadt und lässt im Stampede Park den Wilden Westen auferstehen. Während des riesigen Volksfestes dreht sich alles um Cowboyhüte, Pferde, Bullen und den Western Lifestyle. Und jeden Abend gibt‘s ein gigantisches Unterhaltungsprogramm mit Chuckwagon Races, Konzerten, Shows und riesigem Feuerwerk.

Startschuss fällt am 6. Juli mit Pancakes und Parade

Den Auftakt des zehntägigen Spektakels markiert eine zweistündige Parade mit viel Prominenz, zahlreichen Musikkapellen, hunderten Pferden und Reitern aus der ganzen Welt am ersten Juli-Freitag, zu der etwa 400.000 Zuschauer die Straßen säumen. Für einen süßen Start in den Tag sorgt ein kostenloses Pancake-Frühstück, das morgens an jeder Straßenecke serviert wird.

MyStudyChoice.de

 

www.MyStudyChoice.de – das Kanada Schulportal für Schüler und Eltern zur kostenfreien Information rund um ein Auslandsschuljahr in Kanada mit vielen praktischen Tipps, ausführlichen Schulporträts und direktem Bewerber-Kontakt.

360° medienshop

Kanada, Australien, Neuseeland: Bücher, Kalender, DVDs und 360°-Einzelhefte bestellen Sie in unserem neuen Shop!

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren 360° Faszination Kanada Aktuell Newsletter an! Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Berichte, News, Bilder und mehr aus Kanada.

Blockhaus in der Einsamkeit

E-Book "Ein Blockhaus in der Einsamkeit - Kanadas Wildnis als Lebensweg" für 9,99 € ab sofort u.a. hier erhältlich.

Als gedrucktes Exemplar (16,95 €) erhalten Sie es in unserem Shop.

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.