Bargeld und Kreditkarten weg in Kanada: So kommen Sie an Geld

22. Juli 2016

Ob im Wohnmobil, mit dem Motorrad oder in einer Reisegruppe - eine Reise durch die abwechslungsreiche Landschaft Kanadas ist ein Erlebnis für die Ewigkeit. Doch das unbeschwerte Urlaubsgefühl ist schnell verflogen, wenn die Brieftasche plötzlich verschwindet. Ob gestohlen oder verloren, ist erst einmal zweitrangig. Denn oft sind mit der Brieftasche nicht nur wichtige Dokumente und Kreditkarten weg, sondern auch die kompletten Barmittel. Wer ohne Reisegruppe in Kanada unterwegs ist, steht nun vor einem ernsten Problem. Denn ohne Bargeld ist eine Weiterreise kaum möglich und durch den Verlust von Kreditkarten gibt es keine Möglichkeit, einfach Geld am Automaten abzuheben. In solch einer Situation heißt es: Ruhe bewahren! Zunächst gilt es, finanzielle Folgeschäden zu vermeiden. Danach geht es um mögliche Optionen, um auch in einem entfernten Land wie Kanada an Geld zu kommen.

Bei Verlust Karten sperren lassen!

Wenn das Portemonnaie nach intensiver Suche nicht mehr aufzufinden ist, sollten im ersten Schritt die darin enthaltenen Bank- und Kreditkarten gesperrt werden. So wird verhindert, dass die Karten von Fremden als Zahlungsmittel verwendet werden und dem Karteninhaber ein finanzieller Schaden entsteht. Für diesen Zweck steht unter der Telefonnummer 116 116 ein Sperr-Notruf bereit, der 7 Tage die Woche und 24 Stunden täglich erreichbar ist. Bei Anrufen aus den USA und Kanada ist der Nummer die Ländervorwahl "011-49" für Deutschland voranzustellen. Um eine Karte sperren zu lassen, sind nur wenige Angaben erforderlich. Wichtig ist jedoch, das Telefonat mit Uhrzeit und Namen des Gesprächspartners zu dokumentieren. So sind Urlauber bei späteren Haftungsfragen auf der sicheren Seite. Nach dem Sperren der Karten ist der Gang zur Polizei ratsam.

Diebstahl bei Polizei anzeigen

Vermuten Urlauber, dass ihnen ihr Portemonnaie durch einen Diebstahl abhanden gekommen ist, sollten sie unbedingt eine Anzeige bei der örtlichen Polizeidienststelle erstatten. Die Anzeige sollte, genau wie die Kartensperrung, dokumentiert werden. Am besten lassen sich Urlauber eine schriftliche Bestätigung der Anzeige von der kanadischen Polizei aushändigen. Sie kann bei unbefugter Verwendung der Karten sehr hilfreich sein. Sind die Karten gesperrt und der Verlust der Portemonnaies angezeigt, stellt sich die Frage, wie es mit der Reise weitergeht. Dabei geht es vor allem darum, welche Möglichkeiten sich bieten, kurzfristig an Geld zu kommen. Hier bieten sich verschiedene Optionen an.

Ohne Geld in Kanada - die Lösung!

Auf dem Bankkonto in Deutschland liegt zwar Geld. Ohne Bank- oder Kreditkarte lässt sich damit mitten in Kanada jedoch nichts anfangen. Eine Möglichkeit stellt die Auslandsüberweisung vom deutschen Bankkonto dar. Diese lässt sich telefonisch beauftragen, ist allerdings - je nach Bank - mit hohen Gebühren verbunden. Zudem benötigt es wenige Tage bis zu einer Woche, bis das Geld in Kanada verfügbar ist. Zu den Überweisungsgebühren selbst kommen noch die Kosten für die Umrechnung in eine Fremdwährung, denn in Kanada wird mit Kanadischem Dollar (CAD) bezahlt.

Einen schnellen und kostengünstigen Geldtransfer bieten Onlinedienste wie Azimo. Mit ihnen lässt sich nach einer kurzen und kostenlosen Registrierung weltweit Geld senden. Im Fall von Azimo sind Geldtransfers in mehr als 190 Länder, darunter auch Kanada, möglich. Die Gebühren für den Dienst sind dabei erheblich niedriger als bei der Hausbank oder anderen Geldsende-Diensten. Mittels Sofortüberweisung, Überweisung oder Kreditkarte können Bekannte, Freunde oder Familie über Azimo Geld aus der Heimat nach Kanada senden. Das Geld kann entweder an eine der weltweit 270.000 Abholstellen, eine Bankfiliale oder an die Mobile Wallet des Empfängers gesendet werden. Ein Geldtransfer mit Azimo dauert in der Regel einen Tag. Die Gebühren belaufen sich bei einem Betrag von 1.000 Euro auf 3 bis 12 Euro.

MyStudyChoice.de

 

www.MyStudyChoice.de – das Kanada Schulportal für Schüler und Eltern zur kostenfreien Information rund um ein Auslandsschuljahr in Kanada mit vielen praktischen Tipps, ausführlichen Schulporträts und direktem Bewerber-Kontakt.

360° medienshop

Kanada, Australien, Neuseeland: Bücher, Kalender, DVDs und 360°-Einzelhefte bestellen Sie in unserem neuen Shop!

Leserfoto-Kalender Kanada 2018

Bestellen Sie den Leserfoto-Kalender 2018 (Format: 500 mm x 350 mm, Ansicht aller Kalenderblätter und Bestellmöglichkeit hier) zum Preis von 24,95 €, innerhalb Deutschlands keine zusätzlichen Versandkosten, andere Länder jeweils 3,00 € zusätzlich. Versand risikolos mit beigelegter Rechnung!

Blockhaus in der Einsamkeit

E-Book "Ein Blockhaus in der Einsamkeit - Kanadas Wildnis als Lebensweg" für 9,99 € ab sofort u.a. hier erhältlich.

Als gedrucktes Exemplar (16,95 €) erhalten Sie es in unserem Shop.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren 360° Faszination Kanada Aktuell Newsletter an! Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie regelmäßig interessante Berichte, News, Bilder und mehr aus Kanada.

Geschenkabo-Gutschein

Wenn Sie ein Geschenkabo bestellt haben finden Sie hier einen Gutschein für den Beschenkten.